Die friedliche multipolare Weltordnung kommt

Thema 20/2019

Wir haben in Beitrag 05/2019 leider vorschnell Herrn Jinping, den chinesischen Präsidenten, bezichtigt, einseitig die Machtinteressen Chinas zum Maßstab für alle anderen durchsetzen zu wollen. Wir bedauern diesen Schnellschuss und entschuldigen uns hier ausdrücklich bei Herrn Jinping, der ein frommer Konfuzianer zu sein scheint und durchaus eine faire Zusammenarbeit mit den anderen Großmächten und auch den kleineren Mächten anstrebt, wie hier Frau Helga Zepp-LaRouche ausführt. Dieses Interview hat uns zum Nachdenken gebracht, und Krishna-Culture unterstützt nun ausdrücklich die friedensstiftenden Absichten von Herrn Jinping, zusammen mit Herrn Trump, Herrn Putin und auch Herrn Modi (indischer Leader). Herr Modi ist übrigens ein großer Freund der ISKCON und propagiert gerne mit großer Energie die Verbreitung der Bhagavad-gita; Herr Modi ist ein Transzendentalist und zwar ein Vaishnava!***

Das sind nun eindeutige goldene Streifen am Horizont. Es ist ein sehr schmaler Grat, der zwischen der von den Untergangspropheten an die Wand gemalten weltweiten Diktatur und einer friedlichen multipolaren Weltordnung verläuft. Im Hintergrund gibt es natürlich noch die machtbesessenen Hardliner, aber sie scheinen mehr und mehr an Boden zu verlieren.

Krishna-Bewusstsein wirkt!!!:

Hare Krishna Hare Krishna
Krishna Krishna Hare Hare
Hare Rama Hare Rama
Rama Rama Hare Hare

Wir sind natürlich nicht so blauäugig und übersehen nicht die noch drohenden Gefahren, die von den dämonischen Globalisten ausgehen, jedoch scheint Shri Krishna bei den wichtigen Staatsführern mehr und mehr Hirn regnen zu lassen, weil wir mehr und mehr wieder Gott in den Mittelpunkt rücken. Das ist die Dynamik dahinter.

Krishna-Culture wird in Zukunft versuchen, weitere Schnellschüsse zu vermeiden und das Politikfeld den Profis überlassen, z. B. der verehrten Helga Zepp-LaRouche.

Bitte unterstützen Sie ihre Bürgerinitiativen, die auf einen multipolaren Weltfrieden abzielen.

Ihr Hobby-Politologe

Parivadi dasa

*** Auch entschuldigen wir uns für die verzögerte Mitteilung über die Einweihung der größten und schwersten Bhagavad-gita der Welt durch Herrn Narendra Modi! Es ist uns erst heute klar geworden, dass dies der Breakthrough sein dürfte. Die Welt ist jetzt bereits eine andere. Ein riesen Danke Schön an Herrn Modi, der bereits lange Zeit mit ISKCON symphatisiert und der die Bhagavad-gita wie sie ist!!! nun als wichtigsten spirituellen Text der Welt ausgerufen hat. Hier noch ein Link zu diesem Jahrtausend-Event!!!

Shrila Prabhupada ki jaya